Abendgebete

Feierabendgebet 30. September 2022

Liebe Schwestern und Brüder,

es ist Zeit für Dank, für Erntedank – es beginnt die Zeit im Jahr, in der wir schauen, was geworden ist. Was im Frühjahr gesät wurde, konnte nun geerntet werden. Und an Erntedank geben wir es zurück in Gottes Hand, wohlwissend das wir allein es nicht schaffen, sondern sein Segen auf dem Tun liegen sollte. Zeit für ein dankbares Gebet.

Herr im Himmel,

ich möchte dir danken. Was wir gesät haben, hast du Wachsen lassen, so dass wir ernten konnten und wie in vielen Jahren genug zum Leben haben. Staunend stehe ich da und sehe, wie gut du alles gefügt hast, Wachsen und Vergehen liegt in deiner Hand.

Herr, du sorgst für uns und du sorgst dich um uns. Hab Dank dafür, denn wie das Wachsen unserer Lebensgrundlagen in deiner Hand liegt, so ist es gut, wenn du deinen Geist in unser Tun und Handeln gibst, so dass es gut werden kann und zum Frieden führt.

Ich möchte dich bitten, dass dein Geist durch uns wirke. Ich bitte dich um deine Kraft für die Kranken und Notleidenden, die Bedürftigen. Schenke Einsicht den Frustrierten, Zuversicht den Gestressten, Hoffnung den Verunsicherten, Mut den Zauderern und Trost den Trauernden, den Menschen auf ihrem letzten Weg und Gnade den Verstorbenen.

Und schenke uns Frieden und die Courage, die ersten zu sein, die Gespräche starten, damit Waffen schweigen können.

Amen.

Der Herr segne dich und behüte dich.

Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.

 Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und schenke dir Frieden.

Amen.

Prädikant Prof. Dr. Enno Stöver, St. Petrus Kirchengemeinde Hamburg-Heimfeld